Freitag, 17. Januar 2014

2 x gezwickt "Das Hirnzwickerl" ⋰⋰♥⋰⋰Romantischer Abend⋰⋰♥⋰⋰

i *  


Es gibt immer einen Grund zum Feiern


Dinner for 2 “



Mit Kerzenschein und schönem Ambiente, am perfekt gedeckten Tisch  bei zauberhafter Musik in romantischer Atmosphäre sitzen, von kulinarischen Genüssen sich begeistern lassen, tiefe Augenblicke erleben … 

So oder ähnlich möchten wir heute den Abend genießen, wir wollen zu unserem und von uns neu entdeckten Restaurant in der kleinen Seitenstraße.

Alles ist perfekt, das Lokal noch nicht voll, so lässt sich noch ein wunderbarer Sitzplatz ausfindig machen. Wir geben unsere Bestellung auf, lassen unsere mit köstlichem Wein gefüllten Gläser fein erklingen und freuen uns auf einen wundervolles  ´Dinner for Two´



Auf einen Schlag wird es ziemlich laut ...


als 6 Personen auf einmal das Lokal stürmen und auf anscheinend 2 bereits wartende Gäste am Tisch neben uns mit kreischenden Begrüßungen einfallen. Sie hängen aneinander an den Hälsen als wären diese das Objekt der Begierde von Vampiren, klopfen sich aber statt dessen auf Schulter, Rücken und Arme, und werfen mit Luftküssen um sich. Jubellaute in allen Tonlagen erklären uns:

Hier liebt man sich, hier freut man sich
hier wird Geselligkeit groß geschrieben, hier wird gelacht und gelebt!

Unser Programm eines romantischen Abends muss flexibel umgestaltet werden. Hier ist kein Raum für tiefe Augenblicke und zarte Gestik. Schließlich gehören wir nun wirklich nicht zu den eingelegten sauren Gurken im Glas. Vielleicht können wir sogar noch hier und jetzt Vorschläge für einen komfortablen Flug ergattern? Unüberhörbar werden wir nämlich augenblicklich über diverse Flugpreise und Komfort der verschiedenen Fluggesellschaften der letzten Erlebnisse informiert.

Gerade nehme ich den nächsten Bissen meiner Linguine in Ruccolapesto mit Scampi, als weitere Informationsgeschosse wie ein Schnellfeuergewehr aus allen Richtungen dieser 8 Personen uns treffen. Wieder Gesprächsaustausch über die Qualität der Fluggesellschaften, Komfort, Speisen und Getränke. Es wird nichts ausgelassen. 
Ob ich mich einbringen soll? Ich kann mir vorstellen, zwei weitere Gesprächsteilnehmer werden hier herzlich aufgenommen. Und ich hatte bisher noch nie eine solche ausgesuchte Gelegenheit, meine Erfahrungen an ein derart interessiertes Publikum zu adressieren.


Ich nehme einen Schluck von meinem Wein und denke nach.

Doch sogleich entpuppt sich die unterhaltsame Gesellschaft als Nachschlagewerk auf 2 Beinen. Hier kann nun jeder Gast auch erfahren, wohin er seinen nächsten Urlaub unbedingt verbringen muss. Startrek ist ein Erholungsausflug dagegen, wenn Planeten in Sekundenschnelle erreicht werden - hier sausen wir in Lichtgeschwindigkeit von Städten in Nordamerika, weiter über den Atlantik nach China, Australien und quer zurück. 

Es wird genau geografisch erklärt wo  Oh-Mann  (Oman) liegt, dass nämlich  Jämmen  (Jemen) dort links angrenzt, und dass mit dem Schuddelbus (Shuttle Bus) direkt vom Hotel ins Restaurant XY gefahren werden kann! Der Tischnachbar zur Linken fällt dazu kauend in das Gespräch ein, dass er so etwas auch in  Las Vegas  erlebt hat. Emotional angetörnt – oder liegt es am Alkohol? – intoniert er in höchsten Tönen über ein spezielles Gericht, dass dort viel besser war als im Restaurant XY im Oh-Mann: „ Es lohnt sich durchaus dorthin zu fliegen, mannomann!“



Der gegenüber sitzenden Dame aus den Philippinen - etwas unscheinbar und mit auffallender kränklicher Farblosigkeit im Gesicht, in schwarzer Strickjacke von C&A mit passendem T-Shirt und Rock - fällt eine Reiseattraktion ins Gedächtnis, die sie nicht unerwähnt lassen möchte als sie auf  Ha-Why  (Hawaii) war. Ihr Begleiter legt daraufhin begeistert seinen Arm um ihre Schultern und bekräftigt mit weiteren Sätzen und einem anderen Flugerlebnis nach Hongkong ihre Aussage. Ein gemeinsames Gläserklingen bringt für einen Moment etwas überraschend Pause und Stille.

Irgendwie fühlte ich mich auf einmal papp-satt - Woran das wohl liegen mag?


Inzwischen beginnt die frohe Runde neben uns zu Essen, und es wird noch stiller.
                 Nur das Besteck auf ihren Tellern klappert.

Ich genieße meinen Espresso mit einer kleinen süßen Verführung,



Danach einen Grappa, und währenddessen denke ich an meinen letzten Urlaub in Muscat und Salalah im Oman nach. Ich erinnere mich an die Herzlichkeit der Omanis, ihre Gastfreundschaft, ihre Fürsorge. Ich hab mich bei ihnen sehr wohl fühlen können. Bereits am Flughafen wurde ich mit großer Herzlichkeit begrüßt. Die Schönheit der Männer und Frauen hat mich beeindruckt. Wir bewohnten eine Ferienwohnung mit jeglichem Komfort. Hatten einen herzlichen Gastgeber, der uns in allem behilflich war und seine Heimatstadt uns zeigte, uns seine Freundschaft anbot. Von der Schönheit der Natur konnte ich nicht genug bekommen.

  • Wer Lust und Interesse hat, kann hier 
>>  meine Videos ansehen
beide Videos sind etwa je 15 Minuten lang, es gibt viel zu sehen!
Reiseinterressierte für Oman empfehle ich das zauberhafte 3. Video!

  • und hier lesen, wie ich diesen 
>> wunderbaren Urlaub verbrachte

trotz eines hässlichen Unfalls am 1. Urlaubstag 
mit Muskelfaserrissen im gesamten Oberschenkel bis unters Knie!



Es wird Zeit, sich auf den Heimweg zu begeben
Zu Hause ist es sowieso immer am schönsten!


alle Rechte vorbehalten © Katharina Hecht