Freitag, 12. Juli 2013

TOLLWOOD summer FESTIVAL 2013

 b i l d e r b u n t  *  
          b i s   21.   J u l i   2013
                                       Ich war dabei



Ein heißer Sommertag in München auf dem Tollwood Festival
wo es ebenso heiß herging. Das 25-jährige Bestehen wird gefeiert.
Wir sehen die Band >> "Donner Balkan" Reime, Beats & Bläser 
sowie einige Bilder vom Festplatz auf dem Olympiagelände München


>>  Informartion Deutsch
>>  Information Englisch  

"... Das Tollwood Festival steht für Lebensfreude und Kulturgenuss. Rund 1,5 Millionen Menschen lassen sich Jahr für Jahr verzaubern von internationalen Künstlern und Campagnien. Vom "Markt der Ideen" Von der Welt, die auf Tollwood zu Hause ist. Dieser Welt fühlen wir uns verpflichtet - seit Festivalbeginn. Tollwoods ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten und uns über die Festivalgrenzen hinaus für Mensch und Umwelt zu engagieren sind uns zentrale Anliegen. Daß hier noch viel zu tun ist, zeigt der satirische Kurzfilm >> "agraprofit" von Naturland und dem Weltladen Dachverband e.V. ..."
mehr zu lesen in Tollwood >> "Mensch und Umwelt"

 foto Katharina Hecht


Start in die zweite Festivalhälfte 
mit den Pet Shop Boys, Silbermond und der Premiere der Tollwood-Produktion „Erster Klasse“ – frei nach Ludwig Thoma



                                               all fotos by Katharina Hecht

Halbzeitbilanz auf Tollwood: In den ersten 13 Festivaltagen kamen rund 430.000Besucher auf das Sommerfestival, das am 26. Juni startete und bis Sonntag, den 21. Juli im Münchner Olympiapark stattfindet. Damit ist die Zahl nach zwei Wochen im Vergleich zum Vorjahr (420.000) nahezu konstant.




Zu den Höhepunkten der ersten beiden Wochen gehörten die ausverkauften Konzerte von ZZ Top, Santana, Unheilig,ZAZ sowie die Folk-Rocklegenden Crosby, Stills & Nash und das Konzert des Senkrechtstarters Trombone Shorty & Orleans Avenue.



Zum 25-jährigen Jubiläum findet allabendlich die Video-, Licht- und Toninstallation„Hippocampus – Der Berg lebt“ von Nick & Clemens Prokop statt (22 Uhr, Eintritt frei). Begeisterungsstürme bei den Besuchern löste der französische Ausnahmekünstler Johann Le Guillerm mit der neuen Fassung seiner Produktion „Secret“ aus. Zu den Publikumslieblingen gehörte das Performance-Duo Basso Doble, bei dem eine Bassgeigenspielerin und ihr widerspenstiger Kontrabass auf dem Weg ins Konzert über das Festivalgelände zogen. Großer Beliebtheit erfreute sich die neue Silent Disco, die ab 22 Uhr in der tanzbar stattfindet. „Fünfundzwanzig Mal lebenswert“, ein Kunstwerk für eine bessere Welt, das 25 Gründe zeigt, die das Leben lebenswert machen können, zog im Eingangsbereich die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Am Infostand dort können die Besucher bis zum Festivalende die Aktionen „Fracking verbieten!“,„Wasser ist ein Menschenrecht“ sowie die Petition „Massentierhaltung abschaffen“mit ihrer Unterschrift unterstützen.

In der zweiten Festivalhälfte erwarten die Besucher Highlights mit den Konzerten von George Benson und special guest Charles Bradley (15.7.), das neue Programm „Mehr Glanz!“ von Georg Ringsgwandl (18.7.), Calexico (16.7.) und Helge Schneider & Gäste(14.7.) sowie die zweite Nouveau Cirque Produktion, die Forman Brothers mit der Deutschlandpremiere „Obludarium“ (17.7. – 21.7.) und die Tollwood-Produktion „Erster Klasse“ frei nach Ludwig Thoma, u.a. mit Helmut Schleich in einer der Hauptrollen (12. – 21.7.).

Im Folgenden erwartet Sie ein kurzer Überblick über Highlights und Premieren in der kommenden Festivalwoche:

+++ Dienstag, 9. Juli +++

Das Orquesta Buena Vista Social Club bereitet ein musikalisches Feuerwerk aus Cuban Jazz, Boleros, Samba, Son und Cha Cha (19.30 Uhr) Special Guests sind die legendäre Sängerin Omara Portuondo und der Gitarrist Eliades Ochoa. In der tanzbar können die Besucher ab 20 Uhr Forró mit Munique Dança erlernen. Ursprünglich aus dem Nordosten Brasiliens stammend, begeistert dieser einfache und dennoch wilde Tanz seit den 80er Jahren auch Europa. Im Kinderzelt wird von 15 – 17 Uhr gekocht, dieses Mal rund um das Thema Pilze (ab 6 Jahren). Um 22 Uhr steht Martin Pfisterer in der Andechser Lounge auf der Bühne.

+++ Mittwoch, 10. Juli +++


foto Katharina Hecht
                              Die Gruppe " DONNER BALKAN " >> mit Partyfloß


Ab 19 Uhr stellen die Pet Shop Boys, ein Kunstprojekt mit Partygarantie, in der Musik-Arena ihr neues Album „Elysium“ vor. Im MUH-Zelt ist ab 19 Uhr Hannes Ringelstetterauf der Bühne mit seinem Programm „Ringl on Fire“. Um 19 & 21 Uhr zeigt Rigolo die Performance „Sanddornbalance“, ein atemberaubendes Spiel mit der Schwerkraft aus 13 Palmästen (Eintritt frei). Auf dem

Festivalgelände ist ab 17 Uhr „HEINZ BAUT” zu sehen, eine meditative Performance um einen in die Höhe wachsenden Turm aus Seilen und Eschenstangen. 

 foto Katharina Hecht



Ab 22 Uhr ist Tim McMillan mit akustischen Songs und Balladen in der Andechser Lounge zu hören (Eintritt frei). Jugendliche können ab 17 Uhr einen Graffiti-Workshop besuchen (Treffpunkt an der Festivalkasse, Anmeldung erbeten unter jugend@tollwood.de, ab 12 Jahren, Eintritt frei).


+++ Donnerstag, 11. Juli +++

Silbermond stehen heute auf der Bühne der Musik-Arena. Die vierköpfige Pop-Rock-Band aus Sachsen gehört zu den erfolgreichsten deutschen Bands der letzten Jahres und ist bekannt für ihre Live-Qualitäten; special guest ist Squadra Leone (19 Uhr). Um 20.30 Uhr zeigt der koreanische Künstler Shin, Yong-Gu „Assemble the pieces of dreams“, eine Tanzperformance um den Mythos des Ikarus. Ab 16.30 Uhr findet für Jugendliche der Hip-Hop-Workshop statt (Anmeldung erbeten unter jugend@tollwood.de, Eintritt frei). Zur gleichen Zeit spielt das Jürgen Gmelch Trio im Andechser Zelt. Das Trio ist beeinflusst von Bands wie den Beatles, Led Zeppelin und Coldplay covert sowohl Klassiker, als auch zeitgenössische Stücke (Eintritt frei). Reggae mit Spaßfaktor bringt anschließend um 19.30 Uhr Dub à la Pub auf die Bühne des Andechser Zeltes (Eintritt frei). Im Kinderzelt können die jungen Besucher von 14 – 15.30 Uhr Basteln & Werken rund um das Thema „Laubbäume“ (Eintritt frei).


+++ Freitag, 12. Juli +++

Traditionell gibt es auf Tollwood einen Metal- und Mittelalter-Abend, heute die „Dark Summer Night“ mit drei starken Bands: Subway to Sally, Saltatio Mortis und Mono Inc.(18 Uhr, Musik-Arena). Im MUH-Zelt feiert die Tollwood-Produktion „Erster Klasse“ frei nach Ludwig Thoma Premiere, u.a. mit Helmut Schleich in einer der Hauptrollen. Zum letzten Mal ist auf der Theaterinsel um 20 Uhr der Objektkünstler Johann Le Guillerm mit„Secret“ zu sehen. Im Schloss lässt um 20 Uhr Karsten Kaie seine Erlebnisse auf einer Kreuzfahrt in „Ne Million ist so schnell weg!“ Revue passieren. Balkanparty gibt’s um 19.30 Uhr in der tanzbar (Eintritt frei). Anschließend um 22 Uhr findet die Silent Discostatt (Eintritt frei). Eine einzigartige Messerwurfmaschine gibt es bei „Till Trifft“ von Performancekünstler Georg Traber zu bestaunen (17 + 19 + 21 Uhr, Amphitheater, Eintritt frei).


+++ Samstag, 13. Juli +++

PUR bringen heute in die Musik-Arena ihre bekanntesten und beliebtesten Hits mit, aber natürlich auch ihr neues Album, das mit Gold ausgezeichnet wurde; special guests sind Cherry Gehring & Band (19 Uhr). Eine einzigartige Messerwurfmaschine gibt es bei„Till Trifft“ von Performancekünstler Georg Traber zu bestaunen (17 + 19 + 21 Uhr, Amphitheater, Eintritt frei). Die asiatische Kampfsportart Ving Tsun können Jugendliche heute in einem Workshop kennen lernen (16 Uhr, tanzbar, Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter jugend@tollwood.de). Die drei Friseure stehen um 22 Uhr in der Andechser Lounge auf der Bühne (Eintritt frei).


+++ Sonntag, 14. Juli +++

Wenn Helge Schneider & Gäste die Bühne betreten, dann wird es garantiert ein musikalischer Abend voller Kuriositäten (19 Uhr). Im MUH-Zelt steht um 20 Uhr wieder die „Erster Klasse“ frei nach Ludwig Thoma auf dem Programm. Um 15 Uhr findet die meditative Performance „HEINZ BAUT“ statt (Festivalgelände, Eintritt frei). In der tanzbar können Tanzwütige um 17 Uhr Bayerischen Volkstanz erlernen (Eintritt frei).


+++ Montag, 15. Juli +++

Wer den Namen George Benson hört, hat sofort »On Broadway« „Give Me The Night“ oder „Breezin‘“ im Ohr. Er spielt um 19 Uhr seine Greatest Hits in der Musik-Arena. Ein weiteres Highlight: der Auftritt des 64-jährigen „Newcomers“ Charles Bradley. Stelzen in Blumenkleidern sind auf dem Festivalgelände zu bestaunen (17.30 + 19 Uhr, Eintritt frei). Eine einzigartige Messerwurfmaschine gibt es bei „Till Trifft“ von Performancekünstler Georg Traber zu bestaunen (17 + 19 + 21 Uhr, Amphitheater, Eintritt frei). Um 20.30 Uhr zeigt der koreanische Künstler Shin, Yong-Gu noch einmal die Tanzperformance „Assemble the pieces of dreams“, in der es um den Mythos des Ikarus geht (Eintritt frei).

An jedem Tag der Woche gibt es neben den genannten Veranstaltungen zahlreiche weitere Performances, Tanzabende, Konzerte sowie ein Programm für Kinder und Jugendliche an diversen Spielstätten und Orten – sei es im Amphitheater, dem Schloss, der tanzbar, dem Andechser Zelt und der Andechser Lounge, dem Kinderzelt oder auf dem Tollwood-Gelände.
 foto Katharina Hecht